AFTER 10 FAQ

Frequently Ask Questions (FAQ) zu AFTER 10

Der After 10 Schwangerschaftsfrühtest weist ein Hormon in Ihrem Urin nach, das Ihr Körper während der Schwangerschaft produziert (humanes Choriongonadotropm, hCG). Dessen Konzentration nimmt innerhalb der ersten 12 Schwangerschaftswochen kontinuierlich zu.

Der Test kann frühestens 10 Tage nach einer möglichen Empfängnis verwendet werden.

Es kann zu jeder Tageszeit getestet werden, jedoch hat der Morgenurin meist die höchste hCG-Konzentration.

Side view doctor with gloves drawing medicine out of a vial on gray background. horizontal
close-up-hand-holding-tube

In laboratory tests as well as in clinical user studies, the After 10 early pregnancy test gave 99% correct results.

Drugs containing hCG (e.g. Pregnyl, Profasi, Pergonal, APL) can cause false positive results. There are also a number of diseases that cause hCG levels to rise. Alcohol, contraceptives, pain relievers, antibiotics, or hormone treatments without hCG will not affect the test result.

Your urine contains hCG and you are likely pregnant. Contact your doctor to confirm the result and for advice on what to do next.

Es gibt einige Krankheiten, die erhöhte hCG-Werte verursachen, z.B. eine ektopische Schwangerschaft oder Eierstockzysten.

Das Erscheinen der Kontroll-Linie (C) zeigt an, dass die Testprozedur eingehalten und eine ausreichende Menge Urin verwendet wurde.

Dies bedeutet, dass kein hCG oberhalb der Nachweisgrenze in Ihrem Urin nachgewiesen werden konnte und dass Sie wahrscheinlich nicht schwanger sind. Falls Ihre Regel nicht innerhalb einer Woche nach dem erwarteten Termin einsetzt, wiederholen Sie den Test. Falls Sie erneut ein negatives Ergebnis erhalten und ihre Periode weiterhin ausbleibt, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Chemist doctor explaining to nurse vaccine development in modern equipped laboratory holding test tube with blood sample. Medical stuff examining virus evolution using high tech researching diagnosis

Einschränkungen

  • Dieser Test liefert eine vorläufige Schwangerschaftsdiagnose. Ziehen Sie daraus keine Schlüsse und treffen Sie keine medizinisch relevanten Entscheidungen, ohne vorher Ihren Arzt zu konsultieren.
  • Eine Reihe von Krankheiten, z.B. trophoblastische Erkrankungen und einige nichttrophoblastische neoplastische Erkrankungen, wie z. B. einiger Krebsarten wie z.B. Brustkrebs und Lungenkrebs rufen erhöhte hCG-Werte hervor.
    Folglich kann ein positives Testergebnis nicht als Schwangerschaft eingeschätzt werden, solange solche Krankheitsbilder nicht ausgeschlossen sind.
  • Stark verdünnte Urinproben mit niedriger Dichte können unverhältnismäßig niedrige hCG-Konzentrationen enthalten. Es empfiehl es sich, nach 48 Stunden den Morgenurin zu sammeln und damit den Test zu wiederholen.
  • Sehr niedrige hCG-Werte findet man in Urinproben kurz nach der Einnistung der Eizelle. Da ein Teil der Schwangerschaften im Frühstadium durch spontanen Abort beendet wird, empfiehl sich, nach 48 Stunden den Morgenurin zu sammeln und damit den Test zu wiederholen.

Adresse:

Im Bieth 36

69124 Heidelberg

Telefon: +49 6221-43540-30

bb

Fax: +49 6221-43540-29

© 2007-2021 MedVec International GmbH, Germany
de_DEGerman