Risikogruppen

Besonders gefährdet sind Personen mit:

• Übergewicht (BMI >25)
• Bluthochdruck (≥140/90)
• Niedrigen HDL-Cholesterin-Werten von ≤ 0.9mmol/l (35mg/dL)
• Erhöhten Triglyzeridwerten von ≥2.8mmol/l (250mg/dL)
• Ungünstigen Glukosewerten bei vorangegangenen Tests
• Familiärem Diabetes-Hintergrund
• Syndrom der polyzystischen Ovarien (PCO-S).
• Schwangerschaftsdiabetes

Eine erhöhte Gefährdung besteht bei Personen ab dem 45. Lebensjahr.

 

 

Neu! Mehr Infos auf der deutschen NDP Betachek Webpage

Hattrick für ‘Yes or No‘: Medizinprodukt des Jahres 2013

Der Schwangerschafts-Frühtest 'Yes or No' von MedVec ist nach 2011 und 2012 bereits zum dritten Mal in Folge von Deutschlands Apothekerinnen und Apothe- kern zum "Medizinprodukt des Jahres" gewählt worden.

mehr

Yes or No: 2012 erneut Medizinprodukt des Jahres

Der Schwangerschafts-Frühtest 'Yes or No' von MedVec ist 2012 nach 2011 von Deutschlands Apothe- kern und Apothekerinnen bereits zum zweiten Mal in Folge zum "Medizinprodukt des Jahres" gewählt worden.

mehr

Europapremiere UFIT: Herz-Kreislauf-Erkrankungen online per App überwachen

Vom 16.-19. November 2011 präsentierte MedVec auf der Medica erstmals die nichtinvasive UFIT-Techno- logie zur dauerhaften Diagnose und Überwachung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In Folge wird auch eine nichtinvasive Bestimmung von Glukosewerten ermöglicht.

mehr

Yes or No ist Medizinprodukt 2011

Der  Schwangerschafts-Frühtest Yes or No ist von Deutschlands ApothekerInnen zum „Medizinprodukt des Jahres 2011“ gewählt worden.

mehr

50 Blutzuckerstreifen für nur 12,- Euro

Diabetes Selbstkosten reduzieren - 50 Betachek Gluco Visual Teststreifen für nur 12.- probieren! Schon länger zahlen verschiedene Kassen nicht mehr für Blutzuckerstreifen für nicht-insulinpflichtige Patienten, so dass die Selbstkosten vieler Patienten stetig wachsen.

mehr

AB Grippetest erkennt auch H1N1

AB Grippetest erkennt binnen Minuten nach Auftreten der ersten Symptome auch das Schweinegrippevirus H1N1. Da dieser Schnelltest die einzige Zulassung für den Einsatz im Heimbereich hat, kann er zu Hause oder auch am Arbeitsplatz helfen, sofort die richtigen Maßnahmen zu einzuleiten.

mehr

Diabetiker anfälliger für Darmkrebs

Diabetiker erkranken bis zu 3-mal häufiger an Darmkrebs. Hohe Zuckerwerte, auch wenn sie unter dem Grenzwert 180 mg/dl liegen, erhöhen das Darmkrebsrisiko. Männer sind davon stärker betroffen als Frauen.

mehr